Vollbremsung | Unfallverursacherin leistet der Polizei Widerstand und muss auf die Wache

Weil eine Frau bei Rot über eine Ampel in Augsburg-Oberhausen ging, kam es zu einem Unfall. Sie leistete anschließend erheblichen Widerstand gegen die Polizei und musste mit auf die Wache.

alkohol_frau_1495797309-1 Vollbremsung | Unfallverursacherin leistet der Polizei Widerstand und muss auf die Wache Augsburg Stadt News Polizei & Co Augsburg-Oberhausne Frau Polizei rote Ampel Unfall | Presse Augsburg
Symbolbild | PetiStenzelova / Pixabay

Am Montag  lief eine 24-jährige Fußgängerin gegen 19:10 Uhr über eine rote Ampel an der Thomas-Breit-Straße. Ein Autofahrer, der bei Grünlicht die Kreuzung überqueren wollte, musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit der 24-Jährigen zu verhindern. Ein ihm nachfolgender Opelfahrer schaffte es jedoch nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr dem abbremsenden Fahrzeug auf.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme war die 24-jährige Unfallverursacherin äußerst unkooperativ und störte die Beamten bei ihren Maßnahmen. Als sie schließlich versuchte davonzurennen, wurde sie von den Polizeibeamten wieder eingeholt und gefesselt. Dabei beleidigte sie diese unentwegt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,8 Promille.

Um eine Überprüfung der Personalien durchzuführen wurde die Frau schließlich auf die Dienststelle gebracht, von wo aus sie anschließend ihren Heimweg antreten konnte.