Tim May wechselt von den Saale Bulls Halle ins Oberallgäu zum ERC Sonthofen.

Tim-May Von den Bulls zu den Bulls - ERC Sonthofen holt May aus Halle mehr Eishockey Oberallgäu Sport ERC Sonthofen Bulls Saale Bulls Halle Tim May | Presse Augsburg
Foto: EISHOCKEY.INFO/pm ERC Sonthofen

Der 28-jährige Tim May verstärkt den Angriff des ERC Sonthofen. May stammt aus dem Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheims. In der Saison 2008/2009 debütierte er in der zweiten Mannschaft der Nauheimer in der vierten Liga. Zur Saison 2011/2012 führte sein Weg aus der Junioren Bundesliga von der U20 ins Profiteam der Bad Nauheimer. In seiner ersten Saison, konnte der Center in der Oberliga Nord zwei Tore und fünf Assists in 30 Spielen verbuchen. Im Aufstiegsjahr 2012/2013 der Roten Teufel in die DEL2, hatte er maßgeblichen Anteil.

Neben Spielern wie Chris Stanley, Janne Kujala oder Brad Miller, die allesamt bereits die Schlittschuhe für den ERC geschnürt haben, konnte er den Aufstieg in die DEL2 feiern. Die drei darauffolgenden Spielzeiten blieb er seinem Heimatverein treu. Zur Saison 2016/2017 wechselte er dann in die Oberliga Nord nach Timmendorf. Im Jahr darauf kam dann der Wechsel nach Halle. In zwei Spielzeiten gelangen ihm 24 Tore und 46 Assists in 101 Partien. Nun folgt der Wechsel ins Oberallgäu.

„Mit der Erfahrung von 137 DEL2-Spielen sowie 232 Spielen in Deutschlands dritthöchster Liga, erhalten wir mit Tim einen weiteren erfahrenen Spieler im besten Eishockey-Alter“, so Lukas Slavetinsky.