Von der Sonne geblendet – Auto überschlägt sich auf der B25 bei Wörnitzstein

Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin hatte wohl sehr Glück, als sie gestern Nachmittag gegen 14:20 Uhr auf der B25 bei Wörnitzstein in die Gegenfahrbahn geraten war. Ihr Auto überschlug sich, sie selbst wurde dabei aber wohl nur leichter verletzt.

Foto: Polizei

Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin fuhr mit ihrem Pkw auf der B25 von Donauwörth kommend in Richtung Nördlingen. Auf Höhe der Anschlussstelle Wörnitzstein überholte sie einen 52-jährigen Lkw-Fahrer. Ihren Angaben zufolge wurde sie dabei von der Sonne geblendet, weshalb sie die Sonnenblende herunterklappte. Dabei geriet sie wohl auf ihrer Fahrspur zu weit nach rechts und korrigierte daraufhin erschrocken die Spur. Daraufhin schaukelte sich der Pkw auf, überschlug sich in Folge mehrmals und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der Lkw-Fahrer gab an, den Überschlag im Rückspiegel gesehen zu haben. Im Nachgang wurde jedoch durch die Firma des Lkw-Fahrers mitgeteilt, dass es zu einer Berührung mit dem Pkw gekommen sein musste, da die hintere linke Felge des Zugfahrzeugs sowie die dortige Verkleidung erheblich beschädigt worden sind. Der Sachschaden am Lkw beläuft sich auf ca. 2500,- Euro. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand ein Schaden von etwa 3500,- Euro.

Die Unfallverursacherin wurde mit Prellungen am Oberkörper und dem Verdacht
eines HWS ins Krankenhaus eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehren Donauwörth und Berg waren mit ca. 25 Einsatzkräften vor Ort. Auslaufende Betriebsstoffe mussten gebunden werden.

Für die Verkehrsunfallaufnahme musste die B25 für ca. 30 min voll gesperrt werden.