Weitestgehend friedlich feierten die Menschen in Nordschwaben die Nördlinger Mess. Leider gab es dennoch wieder Vorfälle, bei denen die Polizei eingreifen musste.

Pexels Markus Spiske 3671134
Foto von Markus Spiske von Pexels

Samstagabend (25.06.2022) hatte ein erheblich alkoholisierter 25-Jähriger auf der „Nördlinger Mess“ zunächst Streit mit einer anderen Person. Bis zum Eintreffen der Polizei musste er bereits durch den Sicherheitsdienst am Boden fixiert werden. Als die Beamten ihn dann aufrichten wollten, musste er aufgrund seiner Aggressivität erneut zu Boden gebracht und gefesselt werden. Anschließend wurde er vom Festgelände gebracht und seine Mutter verständigt. Als diese eintraf, lief der 25-Jährige wutentbrannt davon. Nachdem ihm dann eine Polizistin hinterging und aufhalten wollte, drehte er sich um und wollte ihr mit der Faust ins Gesicht schlagen. Daraufhin wurde er wieder zu Boden gebracht und gefesselt. Auf der Dienststelle hatte er sich dann soweit beruhigt, dass ihn seine Mutter mit nach Hause nehmen konnte. Er wird nun wegen aller im Raum stehender Delikte angezeigt.

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, befand sich ein 19-Jähriger am Donnerstag (23.06.2022) ohne Begleitung auf der „Nördlinger Mess“. Gegen 01.00 Uhr wurde er dann von einem Passanten blutend im Bereich der Bahnunterführung aufgefunden. Der hinzugerufene Rettungswagen verbrachte ihn zunächst ins Krankenhaus nach Nördlingen, von wo aus er aufgrund seiner Verletzungen und seiner erheblichen Alkoholisierung ins Uniklinikum Augsburg verlegt wurde. Seine Verletzungen, vor allem im Kopfbereich, deuten darauf hin, dass er Opfer einer Straftat wurde. Der Geschädigte selber kann sich an nichts mehr erinnern und kann daher nicht sagen, woher die Verletzungen rühren. Am Tattag selber äußerte er gegenüber den Rettungskräften bzw. dem Arzt, dass er von sechs unbekannten Personen niedergeschlagen wurde.

Wer diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich mit der Polizei Nördlingen unter der Telefonnummer 090881/2956-0 in Verbindung setzen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.