Vorsätzliche Brandlegung – Schon wieder gab es ein Feuer bei Amazon in Graben

 Am Samstagabend hatte es im Logistikzentrum von Amazon in Graben einen Brand gegeben. Es entstand dabei ein Schaden im Millionenbereich. Heute schlug die Brandmeldeanlage erneut an. Es wurde vorsätzlich Feuer gelegt. Die Kripo ermittelt.

Am 01.06.2019, gegen 19:00 Uhr löste der Feueralarm des Amazon-Logistikzentrums einen Einsatz der Feuerwehr aus. In einem Lager kam es aufgrund eines Schwelbrands zur Auslösung der Sprinkleranlage, weshalb der dadurch entstandene Wasserschaden größer war, wie der eigentliche Brandschaden. Insgesamt wurde der Schaden anfangs auf ca. 1.000.000 Euro geschätzt. Die Mitarbeiter des Lagers konnten ihre Arbeit nach dem Brand nicht fortsetzen. Die KPI Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der bisher angenommene Gesamtschaden von ca. einer  Million Euro wurde zwischenzeitlich nach oben korrigiert und dürfte sich nach derzeitigem Ermittlungsstand eher im Bereich von zwei Millionen bewegen.

Heute brannte es erneut bei Amazon

Am heutigen Mittwoch gegen 07.30 Uhr löste erneut eine Brandmeldeanlage in derselben Lagerhalle aus. Der Brandherd konnte allerdings schnell gelöscht werden, so dass nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich von einem Brandschaden im oberen vierstelligen Eurobereich ausgegangen wird.

Die Brandfahnder der Kripo Augsburg haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen,  da in diesem Fall Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung vorliegen, die derzeit überprüft werden.