Vorsicht Internetbetrug; Geld für Online-Kauf eines Pkw überwiesen, aber kein Auto bekommen

Vorsicht beim Kauf von Gebrauchtwagen übers Internet! Betrüger locken Kunden mit scheinbaren Schnäppchen, kassieren Anzahlungen oder gar kompletten Preis und brechen dann jegliche Kommunikation mit dem Kunden ab.
Laptop 820274 1280
Symbolbild
 
Landkreis Dillingen – Ein 18-jähriger Einwohner einer östlichen Landkreisgemeinde überwies am Freitag (08.10.2021) für einen gebrauchten Pkw, auf den er in einem Online-Fahrzeugmarkt gestoßen war, auf das Konto einer Berliner Direktbank einen Geldbetrag in Höhe von 2.750 Euro. Nachdem der 18-Jährige zur vereinbarten Abholzeit weder den vermeintlichen Verkäufer noch das Fahrzeug antreffen konnte, erstattete er Betrugsanzeige bei der Polizei. 
 
Dinkelscherben – Ein 63-Jähriger überwies im Zeitraum zwischen Donnerstag (30.09.2021) und Montag (04.10.2021) insgesamt 9.000 Euro in zwei Tranchen auf eine spanische Online-Bank, um ein Fahrzeug zu kaufen, das er in einem Onlineportal gefunden hatte. Nach der zweiten Überweisung brach der Kontakt zum vermeintlichen Verkäufer ab.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.