VZBV begrüßt Scheuer-Vorstoß zu Bahn-Fernverkehrstickets

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) begrüßt, durch eine Steuersenkung Fahrkarten im Fernverkehr der Bahn billiger zu machen. „Mit der Senkung der Mehrwertsteuer im Bahnverkehr greift Herr Scheuer eine seit Langem bestehende Forderung endlich auf“, sagte VZBV-Verkehrsexperte Gregor Kolbe dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). „Dieser Schritt würde das Bahnfahren für Kunden deutlich günstiger machen und die Nachfrage stärken.“

vzbv-begruesst-scheuer-vorstoss-zu-bahn-fernverkehrstickets VZBV begrüßt Scheuer-Vorstoß zu Bahn-Fernverkehrstickets Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Andreas Scheuer Angebot Bahn Bahnverkehr CSU Kunden Schienen | Presse AugsburgSitzplatzreservierung bei der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Den Ankündigungen müssten nun aber „schnellstens“ Taten folgen. Weiteren Handlungsbedarf sieht Kolbe bei den Trassenpreisen, einer Gebühr für die Nutzung der Schienen. Die Trassenpreise seien „einer der größten Kostentreiber im Bahnverkehr“ und müssten endlich gesenkt werden, forderte der VZBV-Experte.

„Dies würde zu mehr Angebot auf der Schiene führen und den Bahnverkehr insgesamt attraktiver machen.“