Wahlen 2014 | So läuft die Kommunalwahl ab

wahlen_kreuz Wahlen 2014 | So läuft die Kommunalwahl ab News Augsburg Kommunalwahlen Oberbürgermeister Stadtrat wahlen 2014 | Presse AugsburgAm Tag der Kommunalwahl, Sonntag, 16. März kann in den auf den Wahlbenachrichtigungen beschriebenen Wahllokalen in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr gewählt werden.

Es wird gebeten, die Wahlbenachrichtigung zur Wahl mitzubringen. Ist diese nicht mehr auffindbar, genügt im Wahllokal die Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses. Die Wahlbenachrichtigung muss für eine eventuell erforderliche Stichwahl des Oberbürgermeisters, die am 30. März 2014 stattfinden würde, aufbewahrt werden.

Presse Augsburg hat in eigenem Beitrag ja bereits gezeigt, wie man „richtig wählt“. Heute gehen wir auf das was vor und nach dem Kreuzchen setzen alles kommt ein.

Briefwahl:
Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 14. März, 15 Uhr beantragt werden. Danach können Briefwahlunterlagen nur noch im Falle einer nachgewiesenen (z.B. Vorlage eines ärztlichen Attestes bzw. einer Aufnahmebescheinigung in ein Krankenhaus) plötzlich auftretenden Erkrankung beantragt werden. Das Bürgerbüro Stadtmitte, An der Blauen Kappe 18 ist am Samstag, 15. März, von 8 bis 12 Uhr und am Wahlsonntag, 16. März, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Wahlbriefe müssen am Wahlsonntag bis spätestens 18 Uhr dort abgegeben werden, um in die Auswertung zu gelangen. Die Wahlvorstände in den einzelnen Wahllokalen sind nicht berechtigt, Wahlbriefe entgegenzunehmen.

Ergebnisermittlung (Auszählung) der Oberbürgermeisterwahl:
In den einzelnen Wahllokalen wird im Anschluss an die Wahlhandlung ab 18 Uhr das Ergebnis für die Oberbürgermeisterwahl öffentlich festgestellt und mit der Ergebnisermittlung für die Stadtratswahl begonnen. Die Auswertung der Briefwahl für die Oberbürgermeister- und Stadtratswahl findet am Wahlsonntag in der Sporthalle, Ulrich-Hofmaier-Str. 30 statt. Die Auswertung beginnt um 14 Uhr mit der Prüfung der Wahlbriefe und wird um 18 Uhr mit der Ergebnisermittlung für die Oberbürgermeisterwahl fortgesetzt. Mit der Ergebnisermittlung für die Stadtratswahl wird ebenfalls begonnen.

Neben Amtsinhaber Dr. Kurt Gribl (CSU) stehen Dr. Stefan Kiefer (SPD), Reiner Erben (Grüne), Peter Grab (Pro Augsburg), Volker Schafitel (Freie Wähler), Alexander Süßmair (Die Linke), Markus Arnold (FDP), Thomas Lis (AfD) und Christian Pettinger (ÖDP) zur Wahl.

Ergebnisabfrage:
Das vorläufige Gesamtergebnis für die Oberbürgermeisterwahl kann ab ca. 19 Uhr unter www.augsburg.de eingesehen werden.Am Sonntag wird auch noch die Anzahl der Stimmzettel mit Listenkreuz und der nur innerhalb eines Wahlvorschlags veränderten Stimmzettel ermittelt. Diese Ergebnisse können ebenfalls im Internet eingesehen werden.

csu_neujahr_2014_008 Wahlen 2014 | So läuft die Kommunalwahl ab News Augsburg Kommunalwahlen Oberbürgermeister Stadtrat wahlen 2014 | Presse Augsburg
Kann OB Kurt Gribl (CSU) seinen Posten auch nach der Wahl am 16.März behalten oder zieht einer der Herausforderer ins Rathaus ein? | Foto: Wolfgang Czech

Ergebnisermittlung der Stadtratswahl:
Am Montag, 17. März wird die Ergebnisermittlung für die Stadtratswahl für die allgemeinen Stimmbezirke im Kongress am Park und für die Briefwahlbezirke in der Sporthalle fortgesetzt und abgeschlossen. Die Fortsetzung der Ergebnisermittlung beginnt um 8 Uhr.

Folgende Parteien können gewählt werden: CSU, SPD, Freie Wähler, Bündnis 90/Die Grünen, Pro Augsburg, Die Linke, Alternative für Deutschland, CSM, FDP, ÖDP und die Polit-WG

Sitzungen des Wahlausschusses:
Der Wahlausschuss der Stadt Augsburg tritt am Dienstag, 18. März zur Feststellung des Wahlergebnisses der Oberbürgermeisterwahl um 9 Uhr im Verwaltungsgebäude, An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg, 6. Stock, Tagungsraum (Zimmer 650) zu einer öffentlichen Sitzung zusammen.

Am Freitag, 21. März 2014 tritt der Wahlausschuss nochmals zur Feststellung des Ergebnisses der Stadtratswahl zusammen. Die Sitzung findet ebenfalls ab 9 Uhr im Verwaltungsgebäude, An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg, 6. Stock, Tagungsraum (Zimmer 650) statt.