wahlen_kreuz-259x300 Wahlen 2014 | So wählen Sie richtig! News Kommunalwahlen 2014 kumulieren panaschieren wahlen2014 | Presse AugsburgAm 16. März sind alle Wahlberechtigten aufgerufen ihre Gemeinde- bzw. Stadträte, die (Ober-)bürgermeister, die Kreistage und den Landrat zu wählen. Da das deutsche Wahlsystem mehrere Varianten bei den verschiedenen Wahlen kennt, zeigt ihnen Presse Augsburg, wie sie bei den Kommunalwahlen richtig abstimmen.

An sich ist das bayerische Kommunalwahlsystem recht einfach. Jeder Wahlberechtigte hat so viele Stimmen, wie es z.B. Stadtratsmandate gibt.  Sie schwankt bei den Gemeinderatswahlen in unserer Regeion zwischen acht (bei Gemeinden bis 1000 Einwohnern) und 60 in der Stadt Augsburg. Bei den Kreistageswahlen hat der Wähler entweder 50, 60 oder 70 Stimmen – je nach Größe des Landkreises.

Wie viele Stimmen Sie haben, steht oben auf dem Stimmzettel. Diese Zahl dürfen sie keinesfalls überschreiten!

Für einen einzelnen Kandidaten können Sie bis zu 3 Stimmen vergeben. Schreiben Sie dazu einfach die Ziffern 2 oder 3, je nach dem wie viele Stimmen sie dem Kandidaten geben möchten, für dessen Namen im Wahlvorschlag.

So könnten Sie wählen:

Wenn Sie alle Stimmen einer bestimmten Partei oder Gruppierung zusprechen möchten, setzen sie das Kreuz neben den Namen der Partei oder Gruppierung. Sie können aber auch einzelnen Kandidaten wie oben genannt mehr Stimmen geben, dann wird der Rest auf die angekreuzte Gruppierung verteilt, von oben nach unten gehend. Diese Art zu wählen nennt sich kumulieren.