Warnmeldung: Aktuelle Anrufwelle in Augsburg durch falsche Polizeibeamte

Innerhalb einer Stunde wurden heute Vormittag  bislang neun Vorfälle von betrügerischen Anrufen durch falsche Polizeibeamte registriert. Die Anrufer meldeten sich bei den Senioren mit der bekannten Masche, dass in der Nähe Einbrecher festgenommen wurden, bei denen sich Zettel mit Daten der Angerufenen befanden, weshalb nun ihr zuhause aufbewahrtes Vermögen in Gefahr sei usw…

Alle Senioren reagierten bislang richtig und ließen sich nicht über ihre Vermögensverhältnisse ausfragen, so dass es auch zu keinem Schadenseintritt kam. Betroffen waren insbesondere die Stadtteile Haunstetten (fünf Fälle), Lechhausen und Hochzoll (je zwei Fälle). Mit weiterem Auftreten der Betrüger muss gerechnet werden.

Zeitgleich wurden auch zwei Fälle von betrügerischen Anrufer, die mit dem Enkeltrick agierten, in Hiltenfingen und Adelzhausen bekannt. Hier wollten sich die vermeintlichen Enkel kurzfristig vierstellige Geldsummen von ihrer „Oma“ ausleihen. Auch hier fielen die Angerufenen nicht auf die Masche herein.

Wie man diese Betrugsmaschen erkennt und sich davor schützen kann, ist auch im Internet unter: www.polizei-beratung.de nachzulesen.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.