Der Geschäftsführende Fraktionsvorstand der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag setzt seine Tour durch die bayerischen Regierungsbezirke auch 2019 fort. Er möchte sich bei kurzen Besuchen vor Ort über innovative Projekte und Best-Practice-Beispiele, aber auch über Wünsche und Anliegen informieren. Dabei steht stets die zentrale Frage im Fokus, wie die Landespolitik die Kommunen und Landkreise im Freistaat bestmöglich bei ihren Aufgaben unterstützen kann. Der erste Informationsbesuch fand gestern  in Augsburg statt.

2019-07-08-CSU-Landtag-–-07.jpg "Warum benötigen wir neue Busse?" - Vorstand der CSU-Landtagsfraktion zu Informationsbesuch in Augsburg Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik Augsburg Bus CSU Kurt Gribl Landtag Rotes Tor Sensemble Theater Augsburg Stadtwerke Augsburg swa Thomas Kreuzer UNESCO-Weltkulturerbe Wasser | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Der Fraktionsvorstand der CSU im Landtags besuchte Augsburg um sich über drei Themenbereiche zu informieren. Im swa Busbahnhof nahm man das Problem der Stadtwerke zur Kenntnis, neue E-Busse laut Verordnung der EU in Zukunft anschaffen zu müssen. Die vorhandenen und erst beschafften Biogas-Busse seien doch schon eine umweltschonende Maßnahme, vertreten die Stadtwerke.

Im Sensemble-Theater gab es einen kleinen Austausch über die Probleme Kulturschaffender, und wie es doch immer wieder gelingt das Publikum zu erreichen.

Durchgängig positiv war der letzte Programmpunkt. Die Stadt Augsburg mit OB Gribl an der Spitze war erfreut den Politikern aus München von der Aufnahme ins UNESCO-Weltkuturerbe berichten. Bei einer Besichtigung der Wassertürme am Roten Tor zeigte sich die Delegation interessiert und beeindruckt.

Die Delegation wurde vom Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer geleitet.