Vom 11. bis zum 16. November ist wieder „Geography Awareness Week“ in Augsburg. Mit vielen Programmpunkten laden Augsburger Geographiestudent*innen dazu ein, ihre Wissenschaft kennenzulernen.
74584868_2841206612558751_5404114618480066560_o Was machen eigentlich Geograph*innen? Geography Awareness Week Augsburg vom 11.11. bis zum 16.11.2019 Augsburg Stadt Campus News Geography Awareness Week Augsburg | Presse Augsburg
Die Fachschaft Geographie und die European Geography Association (EGEA) laden zur internationalen Themenwoche „Geography Awareness Week“ ein. Gemeinsam können die Teilnehmer*innen in Exkursionen, bei Vorträgen, Filmeabenden und in Workshops das Potential der Geographie erleben. Die Exkursionen zeigen die Augsburger Innenstadt oder den Stadtwald aus geographischer Sicht. Bei einem „Mapathon“ werden Karten vervollständig, die Menschen in Krisengebieten helfen. Und am „Plastikfreitag“ gibt es praktische Tipps zum Plastiksparen. Außerdem werden Fragen beantwortet wie: „Was hat PokemonGo mit Geographie zu tun?“ und was ist eigentlich „Ploggen“?
Das vielseitige Programm wird von geballter Fachkompetenz gestaltet, denn es wirken viele Professor*innen und Dozent*innen des Instituts für Geographie an der Universität Augsburg mit. Während der gesamten Woche findet in Foyer des Instituts für Geographie einen Pflanzentauschbörse statt. Wer es schafft drei Veranstaltungen oder mehr zu besuchen, hat außerdem die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Bei einigen sind jedoch Anmeldungen nötig.
Geograph*innen bilden die Welt ab
Mitorganisator und Geographiestudent Laurin Oberneder erzählt zur Idee der Themenwoche: „Während der Geography Awareness Week möchten wir aufklären. Wir möchten eine Wissenschaft bewerben, die nach Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit sucht und deren Potential doch kaum bekannt ist. Denn allzu oft heißt es: „Geographie? Aha. Und was machst Du damit?“ Wir antworten darauf mit einer Fülle, die fast unglaublich scheint. Ob Stadtentwicklung oder Klimaforschung, Wirtschaft oder Umweltschutz. In all diesen Bereichen unseres alltäglichen Lebens arbeiten und forschen Geographen. Und noch mehr: Wir ergründen Böden und Wasser. Wir entwickeln den ländlichen Raum und verbessern unseren Verkehr. Ohne uns kein Google Maps. Denn wir bilden die Welt ab.“
Perspektivwechsel und fächerübergreifende Lösungen
„Das ist Geographie: Diese breite Ausrichtung. Der Perspektivwechsel. Die fächerübergreifenden Lösungen für Alles, was im Raum geschieht. Darum ist dieses Fach so unverzichtbar für unsere Gesellschaft“, ergänzt Sabrina Linsmaier, Geographiestudentin und Hauptorganisatorin der Geography Awareness Week.
Wer nun neugierig geworden ist, findet alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen auf der Website der Fachschaft Geographie:
https://fachschaft.geo.uni-augsburg.de/geography-awareness-week/