Der EVP-Spitzenkandidat zur Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat sich für eine starke Position von Friedrich Merz in der Union ausgesprochen. Die derzeitige Überlegung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, Merz einzubinden, finde er gut, sagte Weber am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Er hoffe, dass Merz „sich stark einbringt, weil wir seine Stimme brauchen“. dts_image_12454_tjnsbddiqh_3121_800_600 Weber für starke Position von Merz in Union Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Annegret Kramp-Karrenbauer CSU Europawahl Frau Friedrich Friedrich Merz Geschäftsführer Kramp-Karrenbauer MAN Montag Union Weber Weil | Presse AugsburgManfred Weber (CSU), über dts Nachrichtenagentur

Merz sei „nach wie vor präsent“, nun müsse man mit ihm „an den Inhalten arbeiten“. Auch der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, äußerte sich in der „Bild“-Sendung zur Zukunft von Merz. „Frau Kramp-Karrenbauer und Herr Merz sind zwei Alpha-Personen, die Chefs werden wollten“, sagte er.

„Einbindung ist da ganz schwer. Ich sehe nicht, dass das gemeinsam geht, da ist zu wenig Raum.“