Wegen Corona geschlossen – Landratsamt warnt vor Auswirkungen auf die Trinkwasserqualität

Derzeit  werden  Hotels,  Gaststätten,  Sport-  und  Veranstaltungshallen,  Schulen, Einkaufszentren, Ferienwohnungen und ähnliche Einrichtungen nur wenig genutzt oder  sind komplett geschlossen. Dies kann negative Auswirkungen auf die Trinkwasserqualität in  diesen  Gebäuden  haben. Darauf weist das Landratsamt Oberallgäu jetzt hin.shield-4793176_1280 Wegen Corona geschlossen - Landratsamt warnt vor Auswirkungen auf die Trinkwasserqualität Landkreis News Oberallgäu Wirtschaft Corona Gaststätte Hotel Oberallgäu Trinkwasser | Presse Augsburg

Jede Trinkwasser-Installation ist für einen bestimmungsgemäßen Betrieb – heißt. eine regelmäßige Wasserentnahme – ausgelegt. Entfällt dieser bestimmungsgemäße Betrieb, drohen hygienische Probleme u. a. durch Legionellen und Pseudomonas aeruginosa, die bei Wiederaufnahme des Betriebs nur mit erheblichem Aufwand beseitigt werden können.

Unabhängig davon, ob eine Einrichtung geschlossen ist oder nur noch teilweise genutzt wird, ist eine Simulation des bestimmungsgemäßen Betriebs durch Spülung möglichst aller nicht genutzten Entnahmestellen mindestens wöchentlich, besser alle 72 Stunden durchzuführen. Dies jeweils so lange, bis die Temperatur konstant bleibt. Die Kalt- und Warmwasserleitung sind getrennt zu spülen, zunächst Warmwasser, dann Kaltwasser.

Eine  Betriebsunterbrechung  der  Trinkwasser-Installation  ist  ein  hygienisches  und finanzielles Risiko.

Wird eine Trinkwasser-Installation nicht gespült, spart dies zwar zunächst Kosten für Energie, Wasser und Personal. Aber dadurch verursachte hygienische Beeinträchtigungen führen unter Umständen zu hohen Sanierungskosten. Diese können weitaus höher liegen als die Kosten für die Durchführung von Spülprogrammen. 

Ausführliche Informationen für Gebäude-Betreiber, Fachfirmen und Trinkwasserlabore hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel (LGL) ein zwei Merkblättern veröffentlicht. Diese sind auch auf der Internetseite Landkreises Oberallgäu veröffentlicht unter www.oberallgaeu.org/trinkwasser .