Weidel begründet Bereitschaft zu Kandidatur für AfD-Landesvorsitz

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat ihre Bereitschaft zur Kandidatur für den Vorsitz des baden-württembergischen Landesverbands mit der mangelnden Arbeitsfähigkeit der Parteifreunde im Südwesten begründet. „Es ist kein Geheimnis, dass die Situation im Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg sehr unbefriedigend ist“, sagte Weidel der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). So könne es „angesichts der kommenden Landtags- und Bundestagswahl nicht weitergehen. Wir brauchen einen Vorstand, der arbeitsfähig ist“, so die AfD-Politikerin weiter.

weidel-begruendet-bereitschaft-zu-kandidatur-fuer-afd-landesvorsitz Weidel begründet Bereitschaft zu Kandidatur für AfD-Landesvorsitz Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen AfD Alice Weidel Baden-Württemberg Bundestagswahl Es Kandidatur Parteitag Vorsitz Vorstand | Presse AugsburgAlice Weidel, über dts Nachrichtenagentur

Von verschiedener Seite sei sie „gebeten worden, auf dem kommenden Parteitag für den Landesvorsitz zu kandidieren. Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst und behalte mir daher vor, dieser Bitte nachzukommen“, sagte Weidel.