Augsburg-Göggingen | Waldbrand am Wasenmeisterweg

Gegen ca. 15:30 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehren Göggingen (FFG) und Bergheim sowie die Berufsfeuerwehr (BFA) zu einem gemeldeten Waldbrand in den Wasenmeisterweg in Göggingen gerufen.

feuerwehr Augsburg-Göggingen | Waldbrand am Wasenmeisterweg News Polizei & Co Feuerwehr Göggingen Wasenmeisterweg | Presse Augsburg
Die Feuerwehr musste zum Wassenmeisterweg ausrücken. | Foto: Feuerwehr Göggingen

Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle waren dunkle Rauchschwaden und Feuer zu sehen. Am Einsatzort angekommen stellte sich schnell heraus dass es sich bei dem gemeldeten Brand um einen Lichterloh brennenden großem Schnittgut- und Laubhaufen auf dem Gelände der dort ansässigen Kompostieranlage handelte. Das Feuer wurde durch 2 CM-Hohlstrahlrohre zügig unter Kontrolle gebracht. Die Wasserversorgung gestaltete sich leider etwas aufwendiger. Kurzfristig diente dafür der Wassertank des Tanklöschfahrzeuges (TLF) der FFG sowie dem Abrollbehälter Wasser der BFA. Zur gesicherten Wasserversorgung musste ein ca. 200 Meter entfernter Unterflurhydrant aufwändig gangbar gemacht und mit Schläuchen dorthin bestückt werden. Nach gut 30 Minuten konnte „Feuer aus“ an die Leitestelle gegeben werden, die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch weitere 60 Minuten in die Länge. Der Wasenmeisterweg war während des gesamten Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

feuerwehr-1 Augsburg-Göggingen | Waldbrand am Wasenmeisterweg News Polizei & Co Feuerwehr Göggingen Wasenmeisterweg | Presse Augsburg
Foto: Feuerwehr Göggingen

Bei der Abschließenden Erkundung wurde eine Brandnachschau festgelegt. Da die Einsatzstelle genau im Grenzbereich der Feuerwehren Leitershofen und Göggingen lag entschied man, dass diese in Zusammenarbeit der beiden Wehren durchgeführt wird. Die Brandnachschau nahm nochmal ca. 30 Minuten in Anspruch.

Bei dem Einsatz waren 11 Feuerwehrfahrzeuge sowie eine Polizeistreife und ein Rettungswagen eingesetzt!