Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, hat an die Politik appelliert, im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes wieder Lockdowns zu ermöglichen. „Wer von vornherein Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen oder Lockdowns kategorisch ausschließt, hat weder den Sinn des Gesetzes verstanden noch den Ernst der Lage begriffen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Ob man die Instrumente später anwendet, hängt von der jeweiligen Lagebeurteilung ab. Dass man sie braucht, sollte aber unstrittig sein.“ Ein Infektionsschutzgesetz solle Chancen eröffnen und Leben retten. „Deswegen muss es den Instrumentenkasten enthalten, den Politik anwenden kann, wenn die Situation es erfordert“, so Montgomery.

Foto: Wegen Coronakrise geschlossener Laden, über dts Nachrichtenagentur

Weltaerztepraesident Verlangt Ermoeglichung Neuer Lockdowns