Am Nachmittag des 21.07.2022 saß ein 52-jähriger Mann an seinem PC, als dort ein Popup-Fenster mit der Meldung „Ihr Computer ist infiziert“ aufging. Der Mann sollte zur angeblichen Behebung eine angezeigte Telefonnummer anrufen, was dieser auch tat.

Laptop 820274 1280
Symbolbild

In der Folge nannte er einem falschen Microsoft-Mitarbeiter insgesamt fünf TAN-Nummern und bestätigte Bank-Transaktionen von seinem Konto in einer deutlich vierstelligen Höhe.
Das örtliche Kreditinstitut des Geschädigten meldete sich daraufhin bei diesem und klärte ihn über den augenscheinlichen Betrug auf. Drei der Zahlungen konnten von der Bank noch gestoppt werden. Der finanzielle Schaden liegt bislang trotzdem bei 1.200 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.