Wenn Eishockey nicht alles ist | Augsburger Panther gedenken verstorbenem Adam Johnson vor dem Spiel gegen die DEG

Am Dienstagabend stand nicht nur das DEL-Spiel der Augsburger Panther gegen die Düsseldorfer EG im Mittelpunkt. Vor dem Spiel gedachten beide Teams dem am Wochenende verstorbenen ehemaligen AEVler Adam Johnson.

20231031 Aev Deg14 1
Vor dem Spiel gedachte man gemeinsam dem verstorbenen Ex-Panther Adam Johnson | Foto: Dunja Dietrich

Am Wochenende verstarb der letztjährige Augsburger Panher Adam Johnson nach einer schweren Verletzung im Trikot seines neuen Clubs (wir berichteten). Der AEV gedachte vor dem Spiel gegen Düsseldorf mit einer würdevollen Zeremonie seiner ehemaligen 27. Augsburgs Keeper Dennis Endras brachte gemeinsam mit dem Düsseldorfer Varone das Trikot des Verstorbenen in den Anspielkreis dort warteten alle Spieler und das Schiedsrichtergespann, um gemeinsam einen Augenblick innezuhalten.

 

Natürlich wurde anschließend auch Eishockey gespielt. Johnsons früheres Team aus Schwaben ging dabei durch Soramies in Führung. Der Nationalspieler hatte aus vollem Lauf zum 1:0 abgeschlossen (7.). Augsburg machte in der Folge zu wenig aus einem starken Auftaktdrittel, was sich rächen sollte.

Ex-Augsburger Panther Adam Johnson bei Spiel gestorben – Eishockey-Experte deutet vorsätzliches Foulspiel an

Mit dem Beginn der zweiten zwanzig Minuten kamen die Gäste besser auf. Durch einen Doppelschlag von McCrea und Agostino konnten sie das Spiel drehen (34.). Esposito würde zwar noch vor der zweiten Pause ausgleichen, mehr sollte für die Panther an diesem Abend nicht mehr drin sein. Die DEG zeigte in der Folge, was durch eine ordentliche Chancenverwertung möglich ist.

Genau 60 Sekunden waren im Schlussabschnitt gespielt, als Agostino einen Rebound im Tor unterbringen und so die Rheinländer wieder in Front schießen konnte. Der frühe Gegentreffer zog den Panthern den Zahn, sie fanden kein Rezept, um schlussendlich doch noch die Punkte für sich zu erobern. Für den Schlusspunkt sorgte ausgerechnet Adam Johnsons früherer Mannschaftskamerad aus gemeinsamen Zeiten bei den Leigh Valley Phantoms (AHL) Varone mit einem Empty-Net-Treffer.

Nach zwei Siegen am letzten Wochenende mussten sich die Augsburger Panther in einem schweren Spiel, in dem Eishockey sicher nicht alles war, der Düsseldorfer EG mit 2:4 geschlagen geben.