Wenn Eltern sich trennen | Diakonisches Werk bietet Gruppenangebot für Kinder

Wenn Eltern sich trennen, ist für Kinder auf einmal alles anders. In der Evangelischen Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA) gibt es ab Oktober ein Gruppenangebot.

Symbolbild Emotionen

Verunsicherung, Orientierungslosigkeit, Angst – das sind natürliche Reaktionen von Kindern auf die Trennung ihrer Eltern. Sich selbst und die Kinder ernst nehmen – das ist der Appell von Ute Gagesch und Franz Kirschner an Eltern, die in Trennung oder Scheidung leben. Die beiden Sozialpädagog*innen leiten eine Gruppe für Acht- bis Zehnjährige an, die sich ab dem 19. Oktober insgesamt acht Mal zu Gruppenstunden trifft (außer in den Herbstferien). Sechs bis acht Kinder bekommen dort unter anderem Hilfe, die mit der Trennung verbundenen Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken, eigene Ressourcen zu aktivieren und eine positive Zukunftsperspektive zu entwickeln. Ute Gagesch: „Der Bedarf ist da.“

Die Gruppenstunden finden jeweils dienstags von 15:30 bis 17 Uhr im Gruppenraum der Evangelischen Beratungsstelle in der Oberbürgermeister-Dreifuß-Straße 1/Nähe City-Galerie statt. Begleitend gibt es zwei Elternabende am Montag, 11. Oktober von 18 bis 19:30 Uhr und am Montag, 13. Dezember zur gleichen Uhrzeit, ebenfalls in der Beratungsstelle. „Beide Eltern sollten die Teilnahme des Kindes an der Gruppe mittragen“, sagt Ute Gagesch. Eine Anmeldung des Kindes ist daher auch nur möglich,  wenn die Eltern an den Elternabenden teilnehmen.

Interessierte Mütter und Väter können ihre Kinder bis Freitag, 1. Oktober unter (0821) 59776-0 bei der Evangelischen Beratungsstelle anmelden. Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenfrei; die Beratungsstelle freut sich über Spenden.

Informationen zum Diakonischen Werk Augsburg finden Sie unter www.diakonie-augsburg.de