„Wenn er es will, dann wird er es auch.“ | Bosbach über möglichen Kanzlerkandidaten Söder

Der prominente CDU-Politiker und frühere Bundetagsabgeordnete Wolfgang Bosbach äußerte sich auf #timeline bei ntv über einen möglichen CDU/CSU-Kanzlerkandidaten. Er sieht den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder als möglichen Topkandidaten.

Söder7
Bayerns Ministerpräsident Söder könnte Kanzlerkandidat der Union werden | Foto: Wolfgang Czech

„Ich glaube sogar bei Markus Söder: Wenn er es will, dann wird er es auch. Ob er es will? Dafür hat er mir schon zu oft nein gesagt. Und man kann natürlich sagen, das ist ein bisschen kokettiert, er möchte nur lang genug gefragt und gebeten werden, dann wird er schon sagen: ‚Na gut, dann mache ich das, wenn das Volk, das Parteivolk mich ruft.‘ Ich weiß aber auch, wie wichtig der CSU die Landtagswahl in Bayern ist. Und das wird für die CSU eine ganz wichtige Frage: Mit wem haben wir die besten Chancen.“

Wolfgang Bosbach, CDU, über Spekulationen, dass Armin Laschet auf die Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz verzichten könnte, stattdessen Jens Spahn für den CDU-Vorsitz kandidiert, Markus Söder CDU/CSU-Kanzlerkandidat wird und Armin Laschet als Kandidat für das Bundespräsidentenamt 2022 ins Rennen gehen könnte:

„Eins ist sicherlich richtig: Jens Spahn hat in der Krise, so wie Markus Söder auch, deutlich an Statur gewonnen. Vielleicht würde man heute in umgekehrter Reihenfolge antreten: Jens Spahn mit Armin Laschet.“