Werder Bremen trennt sich von Trainer Kohfeldt – Schaaf übernimmt

Vor dem letzten Spieltag der Bundesliga-Saison hat Werder Bremen die Reißleine gezogen und Cheftrainer Florian Kohfeldt mit sofortiger Wirkung entlassen. Bis zum Saisonende soll Thomas Schaaf die Mannschaft trainieren, teilte der Bundesligist am Sonntag mit. Damit reagierte der Klub auf die 0:2-Niederlage am vorletzten Spieltag beim FC Augsburg.

Dts Image 14677 Iphjjejccr 3122 800 600Florian Kohfeldt, über dts Nachrichtenagentur

Bremen steht seitdem auf Relegationsplatz 16 – auch ein direkter Abstieg ist noch möglich. Von den letzten zehn Spielen verloren die Bremer acht. „Leider hatten wir nach dem Spiel in Augsburg nicht mehr die Überzeugung, mit Florian Kohfeldt den Klassenerhalt schaffen zu können“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann.

Mit Schaaf übernimmt ein Trainer die Nachfolge, der den Verein bereits von 1999 bis 2013 trainiert hatte. „Wir erhoffen uns von ihm, dass er seine Erfahrung einbringen und die Spieler für das letzte Saisonspiel bestens einstellen kann“, sagte Baumann. „Es wird darum gehen, ihnen die unbedingte Überzeugung und den absoluten Willen für das letzte Saisonspiel und eventuell auch für die Relegation mit auf den Weg zu geben, um unser Ziel zu erreichen.“