Der Deutsche Wetterdienst hat am Sonntagabend vor schweren Gewittern in Teilen der Mitte und des Südens Deutschlands gewarnt. Betroffen seien die Bundesländer Bayern und Hessen. Die Warnung gilt vorerst bis 21:00 Uhr, aber im Süden bestünde in der Nacht zu Montag weiter Unwettergefahr.

Wolken und Sonne kurz vor Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Der Wetterdienst warnt vor folgenden Auswirkungen des Unwetters: entwurzelte Bäume, herabstürzende Dachziegel oder andere Gegenstände, verbreitet schwere Schäden an Gebäuden, Überflutungen von Kellern und Straßen, durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen sowie örtlich Blitzschäden.