WHO hält vorerst an Empfehlung für Astrazeneca-Impfstoff fest

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält vorerst weiter an der Empfehlung für den umstrittenen Impfstoff von Astrazeneca fest. Man sei der Meinung, dass „die Vorteile die Risiken überwiegen“, heißt es in einer Mitteilung der Behörde, aus der mehrere Medien übereinstimmend zitieren. Das Beratergremium für Impfstoffsicherheit der WHO prüfe das Mittel gerade und sei dabei im regen Austausch mit der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA. Am Dienstag hatte auch die EMA angekündigt, den Impfstoff erneut gründlich prüfen zu wollen und die Ergebnisse am Donnerstag zu präsentieren.

Dts Image 6977 Bomdkearin 3121 800 600Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Nachrichtenagentur

Deutschland und weitere Länder hatten die Impfungen mit Astrazeneca zuletzt gestoppt, weil es unter anderem eine „auffällige Häufung“ von Hirnvenenthrombosen geben soll.