Eine weiterführende Schule für Lechhausen?

Großes Interesse galt auch der Thematik der weiterführenden Schulen in Lechhausen. Lechhausen ist ein großer Stadtteil mit einer hohen Bevölkerungsdichte / -zuwachs. Jedoch fehlen gerade hier ein Gymnasium und/oder eine Realschule. Derzeit müssen Realschüler nach Mühlhausen ausweichen. Die Verkehrsanbindung hier wird als mittelmäßig beschrieben. Die Lechhauser würden gerne Ihren Stadtteil als neuen Standort für das Peutinger sehen. Zu diesem Wunsch äußerte sich Bildungsreferent Köhler. Er verstehe dies zwar, jedoch muss der Bedarf einer neuen Schule insbesondere wie in diesem Fall einem Gymnasium, beim Freistaat nachgewiesen werden. Dies scheint nicht so einfach zu sein. Lechhausen bietet hierfür aktuell nicht die passende Fläche und Anbindung. Andere Stadtteile hätten die bessere Infrastruktur und den höheren Bedarf. Das Thema bleibt also spannend.

Viele weiter Wortmeldungen wurden noch besprochen. Dr. Gribl holte auch die diversen anwesenden Stadträte ins Boot. Jeder, der weitere Anliegen hat, könne sich jederzeit auch an seinen Stadtrat/-rätin direkt wenden, bot das Stadtoberhaupt an.

Fazit: Der Austausch direkt am Ort des Geschehens ist wichtig. Und jeder sollte auch zukünftig sein Anliegen vorbringen. Nur so können Änderungswünsche erkannt und ggf. optimiert werden.

Die Termine für die kommenden Stadtteilsgespräche finden Sie auf der Homepage der Stadt Augsburg.

Filipa zu Silbersee