Der Forex-Markt ist einer der größten und am stärksten wachsenden Märkte weltweit. Mit so vielen Brokern, die alle um die Gunst der Nutzer buhlen, kann es schwer sein, den richtigen zu finden. In diesem Artikel verrät ein Experte seine Tipps, um einen guten Forex-Broker zu erkennen. 

Stock 2463798 1280

Welche Kriterien sind bei der Auswahl eines Forex-Brokers wichtig?

Bei der Auswahl eines Forex-Brokers ist es essenziell, eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen. Deshalb werden nachfolgend die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale dargestellt.

Spreads und Provisionen

Der Spread ist die Differenz zwischen dem Geld- und dem Briefkurs eines Währungspaares. Es ist wichtig, die Spreads verschiedener Broker zu vergleichen, um sicherzustellen, dass er einen wettbewerbsfähigen Kurs anbietet. Einige Makler erheben auch Provisionen für jeden Handel. Diese sollten beim Vergleich der Kurse ebenfalls berücksichtigt werden.

Angebotene Währungspaare

Die meisten Broker bieten die wichtigsten Währungspaare wie EUR/USD und USD/JPY an. Einige punkten jedoch durch eine größere Auswahl an exotischen Paaren, weshalb interessante Kombinationen möglich wären. 

Kundenbetreuung

Bei Fragen sollte der Broker schnelle und hilfreiche Unterstützung zur Verfügung stellen. Da mitunter sehr hohe Summen investiert werden, ist ein hervorragender Support ausschlaggebend.

Handelsplattform

Bei der Handelsplattform handelt es sich um die Software, die es Ihnen ermöglicht, Geschäfte zu tätigen und Ihr Konto zu überwachen. Die Plattform sollte man einfach und intuitiv bedienen können. 

Leverage und Marginhandel

Leverage und Margin-Handel sind wichtige Funktionen, die von vielen Forex-Brokern angeboten werden. Mit Leverage handeln Trader mit einem kleineren Geldbetrag große Summen durch die Hebelwirkung, während der Margin-Handel auf Kredite für Trader setzt. 

Standard-, Mini- und Mikrokonten 

Es gibt einige Gründe, warum Standard-, Mini- und Mikrokonten für einen Händler wichtig sind. Solche Konten sorgen für Flexibilität und sowohl unterschiedliche Volumina als auch Handelsstile sind möglich.

Zahlungsmethoden

Zahlungsmethoden sind ein wichtiger Aspekt, da Klienten nur auf diese Art und Weise Geld ein- oder auszahlen können. Daher sollten Kunden vor der Registrierung bei einem FOREX-Broker darauf achten, dass dieser über eine Vielzahl an Zahlungsmethoden verfügt.

Eine gültige Lizenz

Die gültige Lizenz ist wichtig bei einem FOREX-Broker, weil sie die Seriosität zertifiziert. Zudem legt die Lizenz fest, unter welchen Bedingungen der Broker agieren darf. Bei Unregelmäßigkeiten kann der Kunde sich direkt an die zuständige Behörde wenden. 

Die verschiedenen Handelstypen 

Beim Forex-Handel gibt es verschiedene Handelstypen und je nachdem, welcher Typ ein Mensch ist, könnte ein anderer FOREX Broker infrage kommen. Die einzelnen Varianten sind Anfänger, Erfahrene, Daytrader und Scalper.

Anfänger

Forex-Anfänger sollten sich zunächst über die Grundlagen des Forex-Handels informieren. Es ist wichtig, zu verstehen, was der Spread ist, wie ein Trade funktioniert und welche Risiken mit dem Handel verbunden sind. Viele Broker bieten Schulungsmaterialien und Demo-Konten an, die es Anfängern ermöglichen, sich mit dem Forex-Handel vertraut zu machen, ohne ihr eigenes Geld zu riskieren. 

Erfahrene 

Erfahrene Händler sollten sich bei der Auswahl eines Forex-Brokers nach den angebotenen Handelsplattformen, den Konditionen und dem Kundenservice richten. Viele Broker bieten verschiedene Kontotypen an, die unterschiedliche Hebel und Margin-Anforderungen aufweisen. 

Daytrader

Daytrader traden hauptsächlich in den Zeiten, in denen ein hohes Volumen gehandelt wird. Sie suchen nach kurzlaufenden Trades, die sie innerhalb eines Tages abschließen. Die meisten Daytrader bevorzugen den Handel mit den beliebtesten Währungspaaren, da sie die höchste Volatilität und Liquidität bieten. Deshalb ist der perfekte Daytrading Broker derjenige, der vielfältige Analysetools aufweist.

Scalper

Scalper suchen nach kleinen Bewegungen im Markt, für die sie in den meisten Fällen Käufe und Verkäufe innerhalb weniger Minuten oder sogar Sekunden abschließen. Sie neigen dazu, viele Trades zu tätigen, und setzen auf kleine Bewegungen. 

Fazit

Der Devisenhandel kann eine großartige Option sein, um Gewinne zu erzielen. Es ist jedoch wichtig, den richtigen Broker zu wählen, um die Erfolgschancen zu maximieren. Ein Trader sollte sich vergewissern, dass der gewählte Broker die Funktionen und Tools anbietet, die zu seinem Handelsstil passen. 


Dieser Artikel wurde uns von einem Partner zur Verfügung gestellt und ergänzt das redaktionelle Angebot von Presse Augsburg. Dieser Inhalt muss nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.