Wie soll die Fassade des Hallenbads Haunstetten aussehen?

Bürgerinnen und Bürger haben bis 6. Juni die Möglichkeit über die künftige Gestaltung der Nord- und Westfassade des Hallenbads Haunstetten online abzustimmen. Diese sollen aufgewertet werden.Dazu hatten das Büro für Kommunale Prävention, das Referat für Kultur, Welterbe und Sport und der Graffiti-Verein Die Bunten e.V. die Neugestaltung ausgeschrieben.

Screenshot 2022 05 10 200803
Quelle: Stadt Augsburg

Fast 20 Bewerbungen lokaler und regionaler Künstlerinnen und Künstler gingen ein. Nach zwei Vorentscheidungen stand der Gewinner fest: Der Augsburger Graffiti-Künstler Shade. Er hat 2020 bereits den Nachtausgang des Bahnhofs Oberhausen am Helmut-Haller-Platz gestaltet.

Der Referent für Kultur, Welterbe und Sport, Jürgen K. Enninger: „Graffiti ist in erster Linie eine Kunstform. Eine Kunstform, die uns im Alltag provoziert und dabei gleichzeitig unser Umfeld
verschönert. Aber dafür auch Flächen benötigt. Es freut mich daher sehr, dass wir gerade am Hallenbad Haunstetten eine weitere Fläche identifizieren konnten, um dem bekannten Graffitikünstler Shade eine Bühne zu geben.“

Kanu WM und UNESCO-Welterbe zieren bald die Wände

Thematisch greifen die Siegerentwürfe die bevorstehende Kanuslalom-WM in Augsburg, das UNESCO-Welterbe und Haunstettens Stadtgeschichte auf. Shade, der selbst auch in Haunstetten wohnt, verbindet viele Erinnerungen seiner Kindheit mit dem Bad und schätzt sich daher nach eigener Aussage sehr glücklich, an der Aufwertung beteiligt zu sein.

Online-Beteiligung bis 6. Juni

Zwei Entwürfe des Künstlers stehen bis 6. Juni zur Wahl. Beide Entwürfe bestehen aus jeweils zwei Bildern – eines für die Nord, eines für die Westseite. Abgestimmt wird über

augsburg.de/hallenbad-haunstetten.

22 05 10 Qr Code Zubad Haunstetten

Der QR-Code im Anhang führt ebenfalls zur Abstimmung. Die Umsetzung soll dann noch im Juni beginnen.