Der FCA kommt im Spiel gegen Wolfsburg nach einem unglücklichen 0:1 Rückstand stark zurück. In einer phasenweise sehr hitzigen Partie fehlt den Schwaben am Ende das nötige Glück, um die Serie von drei Siegen fortzusetzen. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

Tomáš Koubek: „Wir sind richtig gut ins Spiel gestartet und haben Wolfsburg unter Druck gesetzt. Nach dem Rückstand haben wir uns in der Halbzeit vorgenommen, noch mehr Druck auszuüben, und wurden dann mit einem Tor belohnt. Mir persönlich hat mein Einsatz heute äußerst viel Spaß gemacht, ich habe versucht, den Moment zu genießen. Ich wollte bereit sein, wenn die Chance kommt, das war ich. Ich freue mich, dass ich der Mannschaft helfen konnte, für mich persönlich war es wichtig zu zeigen, dass ich Bundesliga spielen.“

Fca Vfl 044
Foto: Sebastian Pfister

Robert Gumny: „Wir haben die Anfangsphase dominiert, mussten dann aber einen Rückschlag hinnehmen. Am Ende nehmen wir den Punkt aber gerne mit. Es war mein erstes Tor in dieser Saison, in der ich – anders als in der Vorsaison – deutlich offensiver spiele. Tomáš hat uns heute sehr geholfen und es freut mich für ihn, dass er so ein Spiel abgeliefert hat.

Jeffrey Gouweleeuw: „Wir sind gut in die Partie gestartet und hätten uns eigentlich belohnen müssen. Wolfsburg macht dann mit der ersten Chance das Tor und das mussten wir erst einmal verdauen. Aber wir haben nicht aufgegeben, uns zurück in die Partie gekämpft und sind nach dem Rückstand zurückgekommen. Vielleicht hätten wir dann sogar den Sieg verdient gehabt. Aber wir haben bewiesen, dass das Team eine tolle Mentalität hat.“

Fca Vfl 037
Foto: Sebastian Pfister

Florian Niederlechner: „Ich finde, dass wir uns eigentlich einen Dreier verdient haben. Wir sind gestartet wie die Feuerwehr, aber dann macht Wolfsburg aus der ersten Möglichkeit ein Tor. Wir haben dann aber gezeigt, was wir für ein geiler Haufen wir sind, es macht zurzeit einfach unheimlich viel Spaß! Irgendwann wird auch bei mir noch der Knoten platzen, aber es ist viel wichtiger, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind.“

Fca Vfl 025
Foto: Sebastian Pfister

Maximilian Bauer: „Wir hatten eigentlich von Beginn an die Kontrolle im Spiel, das Gegentor kam dann sehr unerwartet. In der zweiten Halbzeit waren wir komplett überlegen und müssen vielleicht auch als Gewinner vom Platz gehen. Der Sieg in Bremen hat uns als Mannschaft zusammengeschweißt – so darf es weitergehen!“

FC Augsburg | 1:1 Unentschieden nach kämpferischem Spiel gegen Wolfsburg

Niko Kovac: „Wir haben heute ein sehr intensives Fußballspiel gesehen, sicherlich kein Spiel, was viele Höhepunkte im technischen Bereich hatte. Wir wussten, dass Augsburg schnell das Mittelfeld überbrücken will und viel auf zweite Bälle geht. Darum mussten wir uns natürlich wehren und das haben wir auch getan. Beide Mannschaften haben viel Foul gespielt und einige Gelbe Karten geschluckt. Unter dem Strich ist das Ergebnis okay, mit der Art und Weise bin ich aber trotzdem zufrieden.“

Fca Vfl 019
Foto: Sebastian Pfister

Enrico Maaßen: „Wir sind richtig gut ins Spiel gekommen, haben den Gegner früh gepresst und hatten durch Ermedin Demirović die große Möglichkeit, in Führung zu gehen. Mit der ersten gefährlichen Chance für Wolfsburg sind wir dann in Rückstand geraten. Wir sind trotzdem stabil geblieben und nach dem Rückstand zurückgekommen. Die Mannschaft ist gefestigt, wir haben uns gewehrt und uns in der zweiten Halbzeit zurückgekämpft. Wir haben uns viele Tormöglichkeiten erarbeitet und gegen eine nach Standards defensivstarke Mannschaft ein Tor erzielt. Deshalb sind wir mit dem Punkt zufrieden, da wir auch einige Herausforderungen bewältigt haben. Es waren viele Emotionen drin, aber es war kein unfaires Spiel und wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen.“

Fca Vfl 010
Foto: Sebastian Pfister