Wir sagen ihnen wohin mit dem Christbaum

Noch schmücken sie unsere Wohnzimmer, die Christbäume. In ein paar Tagen geht die Weihnachtszeit zu Ende und die dann oftmals trockenen grünen Begleiter müssen wieder weichen. Doch wohin damit?

christbaum-weihnachten Wir sagen ihnen wohin mit dem Christbaum Aichach Friedberg Augsburg Stadt Freizeit Landkreis Augsburg News Abholung Christbaumsammlung Entsorgung Weihnachtsbaum | Presse Augsburg
Symbolbild

Wenn die Christbäume abgeschmückt ihren letzten Weg von den Wohnzimmern aus antreten steht oftmals die Frage im Raum, „Wohin mit dem guten Stück?“. Nur vergleichsweise wenige haben die Möglichkeit die Äste noch als Winterschutz im Garten unterzubringen oder Holzstücke im eigenen Ofen zu verheizen.

Im Augsburger Stadtgebiet wird es deshalb wieder eine Sonderabholung geben. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihren ungekürzten und komplett abgeschmückten Christbaum an einem gut zugänglichen Platz an der Anfahrtsstraße bereitzustellen. Die Christbäume werden ab 9. Januar an jedem Leerungstag der braunen Biotonne von einem separaten Fahrzeug eingesammelt.

Wer seinen Baum kostenfreie selbst abgeben möchte kann dies beim Wertstoff- & Servicepunkt – Deponie Augsburg-Nord, Oberer Auweg 11 tun.

Im Landkreis Augsburg gibt es keine zentrale Anlaufstelle. Die Christbaumentsorgung wird von Gemeindeverwaltungen und Vereinen organisiert. Die Christbäume können auch an den Grüngutannahmestellen der Gemeinden und bei einigen Entsorgungsunternehmen abgegeben werden. In der BioEnergieTonne sind die Tannenzweige jedoch unerwünscht, da das Öl der Nadeln beim Vergärungsvorgang in der Vergärungsanlage das Biogas verunreinigt.

Die Christbaumentsorgung für Schwabmünchen, Wertachau und Mittelstetten wird beispielsweise am Samstag, den 14.01.2017 durchgeführt. Die Bäume müssen mit einer Banderole (Preis 1,50 €) versehen sein und ab 9.00 Uhr an einer von Traktoren befahrbaren Straße – gut sichtbar und ohne Schmuck – bereit gestellt werden.
Verkaufsstellen für die Banderolen: Kreissparkasse, Raiffeisenbank, Buchhandlung Schmid,Crosslauf,Frischeladen Kerler,Lotto Toto Frey,Glaserei Funke,Metzgerei Naumann, Bäckerei Müller

Die Stadt Neusäß hat eine Entsorgungsfirma mit dem Einsammeln der Weihnachtsbäume beauftragt. Die Einsammlung der Weihnachtsbäume erfolgt in Neusäß am Freitag, 13. Januar. Die Bäume müssen bis spätestens 06.00 Uhr gut sichtbar und ohne Baumschmuck am Straßenrand abgelegt werden, weil die Bäume gehäckselt und kompostiert werden. „Für die Bürgerinnen und Bürger fallen keine Entsorgungskosten an.“, so Kerstin Weidner, Sprecherin der Stadt.
 

In Friedberg übernehmen traditionell die Pfadfinder die Abholung der Bäume. Für drei Euro konnten in der Vorweihnachtszeit Bänder für die Christbaum-Rückholaktion gekauft werden. Die Bäume werden dann am 14. Januar abgeholt und entsorgt. Der Erlös aus der Aktion kommt der Jugendarbeit der Pfadfinder zugute. Abgeschmückte Bäume können aber auch selbst gegen ein geringes Entgelt in der Gartenabfalldeponie „Lueg ins Land“ an der Münchner Straße zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden.

Auch in Aichach sammeln die Pfadfinder die Bäume ein. Hier ist eine Onlineanmeldung möglich. Gesammelt wird in Aichach, Oberbernbach, Algertshausen, Ober- und Unterwittelsbach, Untergriesbach, Klingen, Griesbeckerzell, Unterschneitbach, Ecknach und nach Absprache evtl. auch in anderen Ortschaften am Samstag, den 07.01.2016 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Die Abholung erfolgt gegen eine Spende von mindestens 3 Euro.