„Wir schützen Augsburg- aber wer schützt uns?“ – Jugendliche „surfen“ auf Feuerwehr-Einsatzwagen

Am 13.09.2020 um ca. 0:10 Uhr, wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr Augsburg zur Maximilianstraße gerufen. Eine automatische Brandmeldeanlage hatte im dortigen bekannten Hotel einen Brand gemeldet. Der Löschzug fuhr über die Heilig-Grab-Gasse an und bog dann rechts in die Maximilianstraße ein. So war der Plan…

WhatsApp-Image-2019-11-11-at-20.53.1501.jpeg "Wir schützen Augsburg- aber wer schützt uns?" - Jugendliche "surfen" auf Feuerwehr-Einsatzwagen Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild

Auf der Maximilianstraße befanden sich so viele Feiernde, dass die eingesetzten Feuerwehrleute dachten, es wären wieder die Sommernächte.Ein „Durchkommen“ war nur sehr erschwert möglich, was zu massiven Zeitverlusten führte.

Auf dem Einsatzleitwagen sprang ein Jugendlicher aufs hintere Trittbrett und
fuhr bzw. „surfte“ mit zur Einsatzstelle. Ein weiterer sprang auf die Drehleiter, als sie gerade anhielt.

Viele der Feiernden hielten keinen Abstand zu anderen Feiernden oder zu den Einsatzkräften. Alle eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr Augsburg tragen auch auf
der Fahrt zur Einsatzstelle einen Mund-Nasenschutz.

„Wir schützen Augsburg- aber wer schützt uns?“

Der Einsatz im Hotel war dann, Gott sei Dank ein Fehlalarm.