Nach zwei Siegen in Folgen geht es für den FC Augsburg am Samstag zum Derby nach München. Beim FC Bayern steht eine schwere Aufgabe bevor, dass der FCA diese lösen kann, hat er aber bereits bewiesen.

20220408 Fca Pk Weinzierl2
Weinzierl zeigt sich kämpferisch „Wir werden versuchen die Bayern zu ärgern“ | Foto: Wolfgang Czech
„Die Augsburger haben einen guten Geist, eine gute Mentalität und guten Speed auf verschiedenen Positionen. Das Gefüge zwischen Trainer und Spieler ist stimmig. Es ist kein leichtes Spiel“, warnt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor dem heutigen Derby vor dem FCA. Die Schwaben hatten zuletzt gegen Wolfsburg und Mainz zweimal in Serie siegen können. Während man gegen die Wölfe das bestimmende Team war, überzeugte man gegen die 05er besonders durch Einsatz und Moral. „Es war ein Schritt in die richtige Richtung, aber wir haben noch nichts erreicht“, warnt FCA-Coach Markus Weinzierl. „Wir haben 32 Punkte. Wir wissen, dass wir noch ein, zwei Siege brauchen“
 

Bayern muss einiges gut machen

 
Gegen den Tabellenführer aus München werden die Punkte aber wieder hoch hängen. Nach einem schwachen Champions League-Auftritt unter der Woche bei Villarreal und der Niederlage in Augsburg in der Hinrunde haben die Roten aus der Landeshauptstadt einiges gut zu machen. Die Schwaben werden dabei besonders versuchen müssen, die starke Offensive um den Weltfußballer Robert Lewandowski in den Griff zu bekommen. „Natürlich sind wir großer Außenseiter, wir werden es aber versuchen Bayern zu ärgern. Wir werden es probieren am besten zu punkten oder am allerbesten zu gewinnen“. Beim 2:1 am 12. Spieltag hatten sie in dieser Saison bereits einmal unter Beweis gestellt, wie es gehen kann.
 
Fca Fba 026
Pedersen erzielte das wichtige 1:0 im Hinspiel, heute wird er fehlen | Foto: Sebastian Pfister

Gemeinsam zum Erfolg?

 
Mit Mads Pedersen wird einer der Torschützen der November-Partie fehlen. Der im Moment formstarke dänische Nationalspieler wurde vor der Partie positiv auf Corona getestet und kann die Reise nach Oberbayern nicht mitmachen. Während der FC Bayern mit Blick auf das Rückspiel in der Champions League wohl nicht alle Topstars aufbieten wird, kann der FCA sonst auf das Personal der vergangenen Partien setzen. Mit Michael Gregoritsch könnte zudem ein weiterer wichtiger Spieler nach Covid-Infektion wieder zur Verfügung stehen. Nichtsdestotrotz verfügt München über eine herausragende Qualität im Kader, die der FC Augsburg nur gemeinsam an der Entfaltung hindern kann. Wenn sie Lust bekommen, wird es sehr schwer“, betont Weinzierl. „Die müssen wir ihnen nehmen.“ Wie es geht, haben die Rot-grün-weißen in dieser Saison bereits bewiesen.
 
 

Die voraussichtliche Aufstellung

 
Gikiewicz – Gumny, Gouweleeuw, Oxford, Iago – Caligiuri, Maier, Dorsch, Vargas – Niederlechner, Gregoritsch