WM-Qualifikation: Deutschland müht sich zu Sieg gegen Liechtenstein

Am vierten Spieltag der Fußball-WM-Qualifikation hat Deutschland in St. Gallen gegen Liechtenstein mit 2:0 gewonnen. Die haushoch favorisierten Gäste taten sich lange schwer im ersten Spiel unter Hansi Flick als Bundestrainer. Kimmich scheiterte in der vierten Minute aus bester Position an Büchel, auch Werner kam in Minute sieben aus kurzer Distanz nicht am Schlussmann vorbei.

Wm Qualifikation Deutschland Mueht Sich Zu Sieg Gegen LiechtensteinTimo Werner im Trikot der Nationalmannschaft (Symbolfoto), Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

In der 19. Minute brachte Gosens einen Kopfball an den linken Pfosten. Ansonsten standen die Gastgeber aber kompakt und ließen wenig zu. Erst in der 41. Minute erlöste Werner die Nationalelf, als er nach Pass von Musiala allein vor Büchel per Tunnel einnetzte.

Damit konnte eine äußerst harmlose DFB-Mannschaft zur Pause etwas aufatmen. Nach dem Kabinengang ging es aber nicht viel besser weiter für Deutschland. In der 58. Minute kamen Gündogan und Gosens aussichtsreich zum Abschluss, Büchel hielt die krassen Außenseiter mit Paraden im Liegen aber weiter im Spiel. In der 77. Minute konnte Sané die Führung dann aber doch noch ausbauen, als er seine Gegenspieler austanzte und ins rechte Eck vollstreckte.

In der 88. Minute hatte der Underdog dann aber selbst noch seine Chance, Kardesoglu zielte nach Freistoß aber knapp zu weit links vorbei. Die Flick-Elf setzte sich aber am Ende durch. Mit dem mühevollen Sieg klettert Deutschland in der WM-Quali-Tabelle bis auf einen Punkt hinter Armenien auf Rang zwei, Liechtenstein bleibt punktloses Tabellenschlusslicht.