Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) ist für eine weitere Amtszeit gewählt worden. Er erhielt am Dienstag im Landtag in Düsseldorf im ersten Wahlgang 106 von 181 gültigen Stimmen.

Für die Wahl zum Ministerpräsidenten waren 98 Stimmen nötig, die neue Regierung aus CDU und Grünen kommt zusammen auf 115 Mandate. Es gab allerdings auch mehrere krankheitsbedingte Ausfälle, wobei von der Koalition fünf Abgeordnete fehlten. Einige Abweichler gab es demnach dennoch. Mit Nein stimmten am Dienstag 74 Parlamentarier, hinzu kam eine Enthaltung.

Wüst ist seit Oktober 2021 NRW-Ministerpräsident. Er hatte das Amt während der laufenden Legislaturperiode von Armin Laschet übernommen. Zuvor war er Landesverkehrsminister. Die Landtagswahl am 15. Mai hatte die CDU klar gewonnen.

Da es aber für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition nicht reichte, einigten sich die Christdemokraten auf eine Zusammenarbeit mit den Grünen.