Wüst verspürt Rückenwind nach CDU-Sieg in Schleswig-Holstein

Nach dem klaren Wahlsieg der CDU bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein rechnet Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Spitzenkandidat der CDU, mit Rückenwind für die letzte Woche im NRW-Landtagswahlkampf. Das Ergebnis sei „ein toller Erfolg für Daniel Günther, aber auch für die CDU insgesamt“, sagte Wüst dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Günther habe gezeigt: „Die Volkspartei CDU hat wieder in die Spur gefunden und verspürt nun sogar wieder Rückenwind.“

Wuest Verspuert Rueckenwind Nach Cdu Sieg In Schleswig HolsteinHendrik Wüst, über dts Nachrichtenagentur

Trotz der schlechteren Umfragewerte im Vergleich zu 2017 zeigte sich Wüst zuversichtlich, die Wahl zu gewinnen. „In Nordrhein-Westfalen konnten wir, seit ich den CDU-Vorsitz und das Amt des Ministerpräsidenten vor nicht einmal 200 Tagen übernommen habe, in allen Umfragen deutlich zulegen. Das Bild verfestigt sich: Wir liegen vorne.“

Angesichts der aus seiner Sicht erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Liberalen wünschte sich Wüst: „Ich möchte die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit der FDP daher gerne fortsetzen.“ Auch 2017 hätte Schwarz-Gelb in den Umfragen keine Mehrheit gehabt, am Wahlabend dann doch.