Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland steigt auf 3,09 Millionen

Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Freitag auf 3.085.114 angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer. Gegenüber den am Donnerstag im Laufe des Tages bekannt gewordenen 2.992.159 erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge um 92.955 an.

Dts Image 15161 Qjqhksoabb 3123 800 600Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 3,73 Prozent der Bevölkerung. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 74.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft, fast wieder so viele wie Mitte Januar. Seit Anfang Februar steigt die durchschnittliche Zahl der Erstimpfungen wieder kontinuierlich an.

Der Impfstoff von Astrazeneca hatte am Donnerstag einen Anteil von 24 Prozent an allen Erstimpfungen, nach 22 Prozent am Vortag und 26 Prozent am Dienstag. Der Anteil von Biontech/Pfizer liegt weiterhin bei über 70 Prozent, nur etwa fünf Prozent aller Erstimpfungen wurden mit dem Präparat von Moderna durchgeführt.