Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt unter tausend

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt in Deutschland unter tausend. Laut Abfragen bei den Gesundheitsämtern der Städte und Landkreise, die die dts Nachrichtenagentur seit Anfang März täglich um 20 Uhr auswertet, wurden bis Samstagabend bundesweit 885 Neuinfektionen gemeldet. Im Durchschnitt der letzten sieben Tage waren es 906 täglich, diese Zahl sinkt aber nun nicht mehr so stark wie in den letzten Wochen.

zahl-der-corona-neuinfektionen-bleibt-unter-tausend Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt unter tausend Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 1 April Coronavirus covid-19 Deutschland Einwohner Es Frau Intensivstation laut März Mundschutz Sieben Uhr | Presse AugsburgAlte Frau mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Pro 100.000 Einwohner wurden damit 7,6 Neuinfektionen in der letzten Woche gemeldet, am Tag zuvor lag der Wert bei 7,7, und damit weit entfernt von der definierten „Obergrenze“ von 50. Die Zahl der mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelten Patienten sank gegenüber dem Vortag deutlich um 3,5 Prozent auf 1.611. Fast 12.500 Intensivbetten sind derzeit in Deutschland frei. Insgesamt waren bis Samstagabend 171.865 Personen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet, 7.642 starben mit der Infektion, davon 83 innerhalb der letzten 24 Stunden. Die Zahl der aktiven Infektionen sank auf rund 17.900, auf dem Höhepunkt am 6. April waren es fast 63.000.