Zahl der Erwerbstätigen im März leicht gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im März 2021 gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt leicht um 16.000 Personen gestiegen. Insgesamt waren rund 44,3 Millionen Personen erwerbstätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Donnerstag mit. Damit liegt die Zahl der Erwerbstätigen weiterhin deutlich unter dem Vorkrisenniveau.

Dts Image 8764 Agbfthijbq 3121 800 600Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

So waren im Februar 2020 saisonbereinigt 1,7 Prozent oder 747.000 Personen mehr erwerbstätig als im März 2021. Nicht saisonbereinigt stieg die Zahl der Erwerbstätigen im März 2021 gegenüber dem Vormonat leicht um 13.000 Personen. Nach Schätzungen auf Basis der Arbeitskräfteerhebung lag die Zahl der Erwerbslosen im März 2021 bei 2,04 Millionen Personen, so die Statistiker weiter.

Das waren 5.000 Personen (+0,2 Prozent) mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Erwerbslosen um 374.000 Personen (+22,4 Prozent). Die Erwerbslosenquote lag im dritten Monat des Jahres unverändert bei 4,6 Prozent.