Die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland ist im Mai gesunken. Sie ging von 399.000 im April auf 277.000 zurück, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Schätzung des Ifo-Instituts hervorgeht. Das seien noch 0,8 Prozent der Beschäftigten, nach 1,2 Prozent im April.

Zahl Der Kurzarbeiter Im Mai GesunkenBundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

„Der Rückgang zieht sich durch alle Wirtschaftszweige“, sagte Ifo-Experte Stefan Sauer. „Die größten Rückgänge verzeichnen der Handel, wo Kurzarbeit kaum noch eine Rolle spielt (0,5 Prozent), und das Gastgewerbe, wo noch 3,9 Prozent der Beschäftigten oder 42.000 Menschen auf Kurzarbeit sind.“ Ausreißer nach oben sind die Autoindustrie mit 4,1 Prozent oder 38.000 Beschäftigten, die Textilhersteller mit 3,9 Prozent oder 13.000 Beschäftigten und die Drucker mit 4,2 Prozent oder 5.000 Beschäftigten.