Zahlreiche Bahnausfälle im Norden – Hamburg Hauptbahnhof ruht

Wegen Sturm ist es am Samstagabend im Norden zu zahlreichen Bahnausfällen gekommen. Die Fernverkehrsstrecken Hamburg-Bremen, Hamburg-Berlin und Hamburg-Schwerin waren wegen Sturmschäden nicht befahrbar, teilte die Bahn mit. Es kam zu Umleitungen, Verspätungen und Zugausfällen.

Zahlreiche Bahnausfaelle Im Norden Hamburg Hauptbahnhof RuhtHamburg Hbf, über dts Nachrichtenagentur

Zwischen Hamburg und Berlin waren die Halte Wittenberge, Ludwigslust und Büchen gar nicht mehr erreichbar. Im Regionalverkehr wurden die Strecken Hamburg-Cuxhaven, Bremen-Uelzen, Hannover-Hamburg, Hamburg-Büchen, Kiel-Eckernförde, Flensburg-Süderbrarup, Kiel-Husum, Kiel-Rensburg, Kiel-Oppendorf, Kiel-Lüneburg, Lübeck-Puttgarden und Kiel-Lübeck eingestellt. Vielerorts waren umgestürzte Bäume im Gleis.

Der Deutsche Wetterdienst warnte Stand Samstagabend vor orkanartigen Böen an Nord- und Ostseeküste, sowie im Nordosten. Schwere Sturmböen gibt es aber auch in den Hochlagen des Bayerischen Waldes und der Alpen.