Zoo Augsburg aktuell | Das neue Jahr startet mit zahlreichen neuen (jungen) Bewohnern

Durch das sehr zoofreundliche Wetter über Weihnachten sind es dann im Jahr 2019 noch unglaubliche 718.490 Besucher geworden, die den Zoo besucht haben. Eine tolle Zahl, und das Elefantenhaus ist gestern zwar eröffnet worden, aber noch nicht von den Elefanten bezogen. Und doch hat sich schon wieder einiges getan, was genau erfahren Sie in der neuesten Ausgabe von Zoo Augsburg aktuell.

20151103_zoo_elefantenpapier_023_elefant Zoo Augsburg aktuell | Das neue Jahr startet mit zahlreichen neuen (jungen) Bewohnern Augsburg Stadt Bildergalerien Freizeit News Newsletter Videos Zoo Augsburg Zoo Augsburg aktuell | Presse Augsburg
Schon bald dürfen Targa und Burma in ihr neues Haus einziehen | Foto: Dominik Mesch

Die jungen Wilden

In der Tropenhalle schlüpfte eine Waaliataube. Außerdem wurde ein sehr hübsches Alpakafohlen geboren. Bei den Zwergziegen hat unser Ziegenbock alles richtig gemacht und inzwischen verstärken bereits 5 Zicklein die kleine Herde. Weitere Geburten sind hier noch zu erwarten.

Die Neuzugänge

Für die später zu errichtenden Terrarien im neuen Elefantenhaus sind drei Türkei-Stachelmäuse angekommen. Derzeit werden sie aber noch hinter den Kulissen im alten Elefantenhaus gehalten.

Endlich bekam auch die einzelne Waldrentierdame Gesellschaft. Aus dem Zoo Prag kam ein Männchen an. Im Frühjahr soll dann noch ein weiteres Weibchen die Herde verstärken.

Im Vogelbestand bekamen wir 0,2 Kapuzenzeisige und 4 Augenringsperlingspapageien aus der Wilhelma Stuttgart, sowie ein Pärchen Schwarzkopfkiebitze von Privat.

Die Abgänge

An den Zoo Erfurt wurden zwei Rosa Flamingos abgegeben. An den Natur- und Umweltpark Güstrow eine Moor- und eine Mandarinente, sowie der verbliebene Trompeterschwan an den Tierpark Ströhen. Leider hat der Zoo Augsburg wir nun die Haltung der Helmperlhühner final aufgegeben. 10 Tiere wurden an den Zoo Karlsruhe abgegeben.

mehr aus dem Tierpark: Ein schönes Zuhause für Burma und Targa – Zoo Augsburg feiert die Eröffnung des neuen Elefantenhauses

Die Trauerfälle

Altersbedingt starben, bzw. mussten eingeschläfert werden, der Onagerhengst Horatio, sowie ein Zwergseidenaffe. Außerdem wurden insgesamt drei Mantelpaviane verloren. Diese Todesursachen werden Obduktionen klären. Im Vogelbestand starben leider drei Sichelstrandläufer und ein Bartkauz.