Zoo Augsburg aktuell | Neues von „Goliath“, „Keeva“ und ihren tierischen Mitbewohnern

Vier Tage musste der Zoo Augsburg wegen der Stürme in den letzten Wochen schließen, doch klagen können die Verantwortlichen aktuell nicht. Der Tierpark kann sich regelmäßig toller Besucherzahlen erfreuen. Es tut sich aber gerade auch wieder einiges. Was genau erfahren Sie in der neuesten Ausgabe von Zoo Augsburg aktuell.

Foto: Peter Bretschneider

Die jungen Wilden

Viele Tierbabys sind im Moment nicht zu bestaunen. Neu dazugekommen sind in den letzten Wochen „nur“ insgesamt drei Fidschi-Leguane, die aus ihren Eiern geschlüpft sind.

Foto: Walter Wilhelm

Die Neuzugänge

Dafür hat sich doch einiges bei den Neuzugänge getan . Nachdem das Pantherchamäleon in der Tropenhalle inzwischen mit mindestens 13 Jahren schon sämtliche Altersrekorde bricht (er kam 2006 schon ausgewachsen in den Zoo), wurde sich vorsorglich schon um einen neuen Besatz gekümmert. Ein Pärchen Dreihornchamäleons wird dann das Terrarium beziehen, derzeit ist es noch zur Eingewöhnung im Reptilienhaus.

Außerdem reisten die neuen Bewohner der ehemaligen Schneeziegenanlage aus dem Zoo in Arnheim (NL) an. Zwei weibliche Waldrentiere sind derzeit noch zur Eingewöhnung im Vorgehege. Vermutlich werden die Damen in der nächsten Woche das erste Mal die ganze Außenanlage kennenlernen können. Zu sehen sind sie aber schon, denn in die an das Bistro „Halbzeit“ angrenzende Palisadenwand wurden Gucklöcher geschnitten. So ist schon jetzt möglich einen Blick auf die Neuzugänge zu werfen.

Foto: Peter Bretschneider