Traurige Nachrichten aus dem Augsburger Zoo: mit Targa ist der älteste Elefant Europas nun friedlich eingeschlafen.

20151103 Zoo Elefantenpapier 023 Elefant
Foto: Dominik Mesch

Wie der Zoo Augsburg bestätigt, ist Elefantendame Targa in der Nacht auf Montag im Alter von 67 Jahren verstorben. Targa war nicht nur die älteste Elefanten in Europa, auch weltweit zählte sie zu den ältesten in Obhut des Menschen gehaltenen Elefanten. Seit 35 Jahren lebte die 1955 in Indien geborene Elefantenkuh in der Anlage im Augsburger Siebentischwald. Im Alter von sechs Jahren war sie nach Deutschland gekommen und über Hamburg und Osnabrück in die Schwabenmetropole gezogen. 

Bereits vor ein paar Jahren machten sich die ersten altersbedingten Arthrosen bemerkbarund ab und zu laborierte sie an Entzündungen an der einen oder andern Zehe. Durch diemedizinische Versorgung der Tierärzte der Tierklinik Gessertshausen, aber auch durch die professionelle Fußpflege der Tierpfleger waren diese gesundheitlichen Probleme jedoch sehr gut unter Kontrolle. Umso überraschender kam nun der Tod von Targa.

Mit Targa verliert der Zoo Augsburg einen Besucher– aber auch Tierpflegerliebling mit einem einmaligen Charakter.