Durchs Unterallgäu wandern und sich dabei Wissenswertes über Naturschönheiten und kulturelle Höhepunkte am Wegesrand erzählen lassen: Das ist ab sofort auf den Glückswegen möglich. Denn jeder Weg hat jetzt nicht nur einen eigenen Film, sondern auch einen eigenen Audioguide.

Die Hör-Führungen zu den elf Wander- und drei Radwegen kann man sich über die kostenlose App „Hearonymus“ aufs Smartphone laden. Jeder der 14 Audioguides verfügt über mehrere Kapitel mit Informationen über die jeweilige Route. Diese kann man sich während der Wanderung oder Radtour nach und nach an verschiedenen Stationen abspielen lassen. Alle Audioguides sind bereits über die App abrufbar, wenn man dort nach dem Stichwort „Glückswege Allgäu“ sucht. Künftig sollen die Audioguides aber noch leichter zu finden sein: an den Startpunkten der Glückswege werden laut Tobias Klöck vom Tourismusteam am Landratsamt demnächst Schilder mit QR-Codes montiert, die beim Abscannen zu den Aufnahmen führen.

2022 10 07 Glueckswege
: Mit der Fertigstellung von 14 Audioguides zu den Unterallgäuer Glückswegen ist das Projekt „Regionale Identität“ beendet. Zum Abschluss fand eine Wanderung auf der Glücksmomente-Runde in Bad Grönenbach statt. Michael Stoiber und Tobias Klöck vom Landratsamt (Sechster und Fünfter von rechts) machten sich zusammen mit Dr. Hellmut Fröhlich vom Heimatministerium (Erster von links), Bad Grönenbachs Bürgermeister Bernhard Kerler (Vierter von links), Tourismusleiterin Monika Link (Siebte von links), Künstlerin Silke Weiss (Fünfte von links) und weiteren Wanderern beim Unterallgäuer Wanderherbst auf den Weg.
Foto: Kur- und Gästeinformation Bad Grönenbach

Mit der Fertigstellung der Audioguides ist das Förderprojekt „Regionale Identität“ abgeschlossen. Dieses umfasste ein Werbepaket für die Glückswege mit 14 Image-Filmen, 14 Audioguides, Werbung in den sozialen Netzwerken sowie Anzeigen. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich auf 398.000 Euro – 75 Prozent der Kosten wurden vom bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat übernommen. Den Rest trugen der Landkreis und die an den Glückswegen beteiligten Gemeinden. 

Zum Abschluss des Förderprojekts machten sich einige der am Projekt Beteiligten selbst auf den Weg. Sie wanderten beim Unterallgäuer Wanderherbst die acht Kilometer lange Glücksmomente-Runde in Bad Grönenbach und waren begeistert von der Strecke. Lob für die Glückswege und die elfte Auflage des Wanderherbsts gab es auch von den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die bei der Wanderwoche bei einer der geführten Touren mitgemacht hatten.

Informationen zu den Glückswegen sind unter www.glueckswege-allgaeu.de oder auf den gleichnamigen Kanälen bei Facebook, Instagram und Youtube zu finden.