Zufriedene Gesichter nach der Inlinehockey-WM

Mit einem sechsten Platz kehrte die deutsche Inlinehockeynationalmannschaft von der Weltmeisterschaft aus dem tschechischen Pardubice zurück. Patrick Seifert und Marc Streicher vom IC Königsbrunn zeigten dabei starke Leistungen.

ick_inline-koenigsbrunn_seifert Zufriedene Gesichter nach der Inlinehockey-WM Augsburger Panther News Sport AEV Augsburg Augsburger Panther DIHL IC Königsbrunn IIHF Inlinehockey Weltmeisterschaft | Presse Augsburg
Patrick Seifert war WM-Kapitän der Inlinehockey-Nationalmannschaft | Foto: ICK

(lido) Mit einem 5:4 nach Penaltyschießen gegen die Slowakei sicherte sich die deutsche Inlinehockeynationalmannschaft bei der diesjährigen Weltmeisterschaft den sechsten Platz. Zugleich gelang damit der souveräne Klassenerhalt mit einer bunt gemischten Mannschaft, denen nicht wenige vor WM-Start die Klasse absprachen.

Groß waren die Sorgen vor Turnierbeginn, denn die Erfolgsgaranten der Vorjahre standen nicht mehr zur Verfügung, so dass Bundestrainer Georg Holzmann zahlreiche neue Akteure berufen musste. Da zudem Steffen Tölzer verletzt ist fiel zusätzlich der Kapitän aus. An seine Stelle rückte aber mit Patrick Seifert erneut ein Spieler des IC Königsbrunn.

In der Vorrunde konnte Deutschland durch solide Abwehrarbeit überzeugen, auch wenn gegen die Topnationen Kanada (1:3), Schweden (3:4 n.V.) und Finnland (2:5) nur ein Punkt geholt wurde. Im Viertelfinale hieß der Gegner USA und auch hier unterlag man keinesfalls deutlich mit 1:4. Kurioserweise hatte Deutschland damit gegen die vier Mannschaften gespielt, die am Ende die ersten vier Plätze der WM belegten.

Im darauffolgenden Spiel gegen die Slowakei ging es vornehmlich darum, den drohenden Abstieg zu verhindern – was schlussendlich gelang. wmtipp Zufriedene Gesichter nach der Inlinehockey-WM Augsburger Panther News Sport AEV Augsburg Augsburger Panther DIHL IC Königsbrunn IIHF Inlinehockey Weltmeisterschaft | Presse Augsburg

ick_inline-koenigsbrunn_streicher-300x300 Zufriedene Gesichter nach der Inlinehockey-WM Augsburger Panther News Sport AEV Augsburg Augsburger Panther DIHL IC Königsbrunn IIHF Inlinehockey Weltmeisterschaft | Presse Augsburg
Marc Streicher | Foto: ICK

Für die Spieler des ICK war die WM erfolgreich. Patrick Seifert erzielte ein Tor (plus ein Tor im Penaltyschießen) und gab zwei Vorlagen. Zusätzlich wurde Seifert zum besten WM-Spieler Deutschlands und als Spieler des Vorrundenspiels gegen Finnland ausgezeichnet. Marc Streicher gab 3 Vorlagen und damit gemeinsam mit Marcel Brandt (Rolling Wanderers) die meisten im Team Deutschland.

2015 findet die Weltmeisterschaft in Tampere, Finnland statt.