Gestern Mittag hatte sich ein bewaffneter Mann in seinem Anwesen in Frauenstetten (Buttenwiesen) im Landkreis Dillingen verschanzt. Erst nach über fünf Stunden konnte eine Spezialeinheit der Polizei einen Zugriff starten. Der Mann wurde schwer verletzt aufgefunden.

20140801_polizei_01 Zugriff der Spezialeinheit nach über 5 Stunden - Bewaffneter Mann verschanzt sich in Haus Dillingen News Polizei & Co Buttenwiesen Dillingen Frauenstetten Polizei | Presse Augsburg
Symbolfoto

Gestern wurde die Polizei gegen 11.30 Uhr alarmiert, da ein 53-jähriger Mann aus Frauenstetten im Landkreis Dillingen seinen Betreuer mit einer Axt bedroht hatte. Grund hierfür war nach derzeitigem Kenntnisstand, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befand und nicht mit der vorgesehenen Verbringung in ein Krankenhaus einverstanden war.

Auch die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten bedrohte der Mann mit der Axt. Zudem erkannten die Polizeibeamten einen Gegenstand in seiner anderen Hand, den sie als Schusswaffe einstuften. Daher machte einer der Beamten von seiner Schusswaffe Gebrauch. Anschließend verschanzte sich der 53-Jährige allein in seinem Anwesen (wir berichteten).