Zusammenstoß mit Geisterfahrerin auf A8 – 2 Personen tödlich verletzt

polizei_nacht-300x300 Zusammenstoß mit Geisterfahrerin auf A8 – 2 Personen tödlich verletzt News Polizei & Co Geisterfahrer A8 Unfall A8 Unfall Odelzhausen | Presse AugsburgAusgelöst durch eine Falschfahrerin kam es am Mittwoch, 05.02.2014 gegen 0:30 Uhr auf der A 8 zwischen Augsburg und München bei Odelzhausen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem zwei Personen getötet wurden.

Kurz nach 0:30 Uhr erreichte die Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall auf der A 8 bei Odelzhausen  die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten mussten bei ihrem Eintreffen am Unfallort feststellen, dass es auf der Richtungsfahrbahn Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos zu einem Verkehrsunfall gekommen war in den insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt waren.

Nach den bisherigen Feststellungen der die Unfallaufnahme durchführenden Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck war zum Unfallzeitpunkt offenbar die Fahrerin eines Pkw, Mercedes C 230, in falscher Richtung auf der Richtungsfahrbahn Stuttgart gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos touchierte die Falschfahrerin zunächst einen entgegenkommenden italienischen Sattelzug und prallte anschließend frontal mit einem Pkw, BMW 116 zusammen.

Sowohl die Falschfahrerin als auch der Fahrer des BMW erlitten so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Beide saßen alleine in ihren Fahrzeugen. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme muss die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart komplett gesperrt werden. In Richtung Stuttgart fahrende Fahrzeuge werden deshalb an der Anschlussstelle Sulzemoos auf die Umleitungsstrecke ausgeleitet. Diese Fahrbahnsperrung wird voraussichtlich bis in die Morgenstunden andauern.

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft München II wurde zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen, der mit der Erstellung eines unfallanalytischen und –technischen Gutachtens beauftragt ist. Zu diesem Zweck wurden auch die beiden Pkw sichergestellt. Wegen noch ausstehender endgültiger Identifizierung und Angehörigenverständigung sind derzeit keine Aussagen zur Herkunft der Verstorbenen möglich.

Quelle: Polizeipräsidium Oberbayern Nord