Zum wiederholten Male ist ein Exhibitionist am Zusmarshauser Horn aufgetreten. Nun konnte die Polizei den Täter festnehmen.

Am Mittwoch, 20.02.2019 um 11.00 Uhr, wollte eine 51-jährige Walkerin nach ihrer Runde im Forst in ihren am Waldparkplatz Horn bei Zusmarshausen abgestellten Pkw einsteigen, als sie eine männliche Person in dem daneben geparkten Pkw feststellte. Es ergab sich ein Blickkontakt zu dem Mann, der hiervon unerschrocken weiter an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Mit Schrecken registrierte die 51-Jährige diese Handlung, setzte sich in ihren Pkw und fuhr, nachdem sie sich aber noch das Kennzeichen des Täterfahrzeugs notierte, eilig davon, um gleich die Polizei Zusmarshausen zu informieren.

Die erste Sofortfahndung mit mehreren Streifen verlief negativ.

Raimund Pauli, Dieststellenleiter der Zusmarshauser Polizei: „Nach Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei Zusmarshausen konnte ein 55-jähriger Täter aus dem Günzburger Landkreis vorläufig festgenommen werden.“

Im Zuge der weiteren, örtlichen Fahndung konnte heute Morgen um 07.45 Uhr wieder am Horn-Parkplatz der Täter von einer Streife der Polizei Zusmarshausen angetroffen und vorläufig festgenommen worden. Nach einer Identitätsüberprüfung ist er einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen worden. In seiner anschließenden Vernehmung war er geständig.

Ebenso räumte er die exhibitionistische Handlung im letzten Jahr am 25.07.2018 gegen 09.00 Uhr an der gleichen Tatörtlichkeit am Horn ein. Darüber hinaus stimmen die Täter- und Fahrzeugbeschreibungen der beiden Fälle überein.