Zwei Frauen (21 und 43 Jahre alt) beobachteten gestern  kurz nach 17.00 Uhr einen Mann in der Schillstraße  im Gebüsch einer dortigen Grünanlage. Entgegen der ersten Annahme verrichtete der Mann jedoch dort nicht seine Notdurft, sondern präsentierte den Frauen seine Männlichkeit mit eindeutigen Handbewegungen.

Anschließend flüchtete er über die Utzschneiderstraße, wurde dabei aber von den beiden Geschädigten verfolgt, die gleichzeitig über Notruf die Polizeieinsatzzentrale verständigten. In der Elisabethstraße konnte der 52-Jährige aus dem Bereich Schongau dann von einer Polizeistreife vorläufig festgenommen werden.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Er wird nun entsprechend angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.