Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Allgäu – Deutlich zu schneller Audi fliegt über Leitplanke

Am vergangenen Sonntag  ereignete sich gegen 15.35 Uhr an der Westumfahrung von Krugzell ein schwerer Verkehrsunfall.

IMG_20200112_161034 Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Allgäu - Deutlich zu schneller Audi fliegt über Leitplanke News Oberallgäu Polizei & Co Altusried BMW Feuerwehr Krugzell Unfall | Presse Augsburg
Foto: Liss

Bereits im westlich gelegenen Kreisverkehr von Krugzell fiel mehreren Zeugen ein weißer PKW Audi auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen den Kreisel durchfuhr und weiter mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kempten fuhr. Nach einer langgezogenen Linkskurve und einer beginnenden Rechtskurve kam das Fahrzeug alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und schanzte über die beginnende Schutzplanke. Selbst ein mittelgroßer Baum konnte das Fahrzeug nicht bremsen. Mit einem Überschlag landete das Fahrzeug in einem tieferliegenden Sumpf- bzw. Bachgebiet auf dem Dach. Beide Insassen konnten sich selbst nicht aus dem Fahrzeug befreien und mussten von der Feuerwehr und den Ersthelfern geborgen werden.

Nach ärztlicher Erstversorgung wurde der Fahrer mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Memmingen und der Beifahrer ins KH Kempten verbracht. Sie erlitten beide schwere Verletzungen. Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde ein Gutachter zur Aufklärung des Unfallgeschehens seitens der Staatanwaltschaft Kempten angeordnet. Der Sachschaden wird auf ca. 40 000 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.