Zwei sichere Abgänge beim ESV Kaufbeuren

Mit Thomas Höneckl und Mikko Lehtonen verabschiedet der ESV Kaufbeuren zwei Spieler, bei denen ein Engagement über die Saison 2021/2022 eigentlich auch schon im vornherein ausgeschlossen war.

20220128 Aev Iserlohn 3 30
Foto: Wolfgang Czech

Thomas Höneckl wurde vom ESVK kurzfristig für die verletzten Torhüter Stefan Vajs, Dieter Geidl und Maxi Meier nachverpflichtet. Der Österreicher zeigte in seinen vier Einsätzen im Trikot der Joker starke Leistungen und war auf und neben dem Eis eine absolute Bereicherung. Der 32 Jahre alte Torhüter kam dabei auf ein sehr starke Fanqoute von 93,9 Prozent bei einem Gegentorschnitt von 2,01. Thomas Höneckl wird in der kommenden Spielzeit wieder für die Black Wings Linz in der ICEHL auflaufen.

Mikko Lehtonen wurde als Ersatz für Branden Gracel verpflichtet und konnte in 14 Spielen 20 Punkte auf seinem persönlichen Konto verbuchen und war somit eine wichtige Personalie im Kampf um den vorzeitigen Klassenerhalt und dem Erreichen der Pre-Playoffs. Der 34 Jahre alte Stürmer kam von seinem Heimatverein Kiekko-Espoo nach Kaufbeuren, zu welchen der Rechtsschütze nach aktuellem Kenntnisstand, auch wieder zurückkehren wird.

Der ESVK bedankt sich bei beiden Spielern sehr herzlich für ihren Einsatz im Trikot der Joker und wünscht Mikko Lehtonen und Thomas Höneckl für ihre weitere private wie auch sportliche Zukunft nur das Beste.